Die Immobilie:
1896 gebaut und von der Druckerei Flöttmann als Verlagshaus genutzt, haben die Gebäude bereits namhafte Mieter, wie z.B. die Galerie Grabenheinrich und den Fotografen Hagen Kraak beherbergt.

2009 erwarb der Architekt Hauer die Immobilie mit der Absicht, den Zugang zum Kolbeplatz aufzuwerten.

Nach dem Baubeginn im Herbst 2010 begann eine Kernsanierung mit teilweiser Unterkellerung.Im Frühjahr 2011 wurde die Immobilie unter Denkmalschutz gestellt und gewinnt damit an großer Bedeutung für die Geschichte der Stadt Gütersloh.

Standort und Immobilie boten der Volksbank Bielefeld-    Gütersloh eG die optimalen Voraussetzungen die Verschmelzung von Bank und Genuss gemeinsam mit dem Gastronomen Ralf Schubert zu realisieren.


Eindrücke der Inneneinrichtung

 

Das neuartige Konzept in alten Mauern


Eine architektonische Kombination
aus alt und neu